Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

seminar buchen

Seminar IoT für Energieversorger: Grundlagen, Grenzen und Strategie

Seminar / Training IoT für Energieversorger: Grundlagen, Grenzen und Strategie

Einführung, Grundlagen und Fallbeispiele aus Energieversorgungsunternehmen

  • Grundlagen aller Technologie-Stacks im IIoT  
  • IoT-Anpassungsrate im Energieversorgungsmarkt & wie sie ihr zukünftiges Geschäftsmodell und ihren Betrieb auf das IoT ausrichten
  • Breit angelegte Anwendungsbereiche
  • Smart Meter, Smart Car, Smart Grid - kurze Definition, Einführung und Herausforderungen
  • Erstellung von Geschäftsregeln für IoT
  • 3-Schichten-Architektur von Big Data - Physikalische (Sensoren), Kommunikation und Datenintelligenz
  •  Sich entwickelnde Standards und Plattformanbieter wie Azure, AWS und Google - kurze Vorstellung. Was sie bieten und was sie nicht bieten

Sensoren, Hardware und Sensornetzwerke

  • Grundlegende Funktion und Architektur eines Sensors - Sensorkörper, Sensormechanismus, Sensorkalibrierung, Sensorwartung, Kosten- und Preisstruktur, Legacy- und modernes Sensornetzwerk - Alle Grundlagen über die Sensoren
  • Entwicklung von Sensorelektronik - IoT vs. Legacy und Open Source vs. traditioneller PCB-Designstil
  • Entwicklung von Sensorkommunikationsprotokollen - Historie bis heute. Legacy-Protokolle wie Modbus, Relais, HART bis hin zu modernen Zigbee, Zwave, X10, Bluetooth, ANT, 6LoPAN, WiFi-x, NB-IoT, SignalFx, LORA
  • Stromversorgungsoptionen für Sensoren - Batterie, Solar, Mobile und PoE
  • Energy Harvesting-Lösungen für Wearables
  • SoC (Sensors on Chips) und MEMS-basierte Sensoren
  • Anpassung der Abtastrate an die Anwendung - warum ist das in der Praxis wichtig?
  • Was ist ein Sensornetzwerk? Was ist ein Ad-hoc-Netzwerk?
  • Drahtloses vs. drahtgebundenes Netzwerk
  • Autopairing und Wiederanbindung
  • Welche Anwendungen sollen wo eingesetzt werden?
  • Mathematische Übung, um herauszufinden, welches Netzwerk man wo einsetzen sollte

Die wichtigsten Sicherheits- und Risikoaspekte im IoT

  • Firmware-Patching-Risiko - der weiche Bauch des IoT
  • Detaillierte Überprüfung der Sicherheit von IoT-Kommunikationsprotokollen - Transportschichten ( NB-IoT, 4G, 5G, LORA, Zigbee usw. ) und Anwendungsschichten - MQTT, Web Socket usw.
  • Verwundbarkeit von API-Endpunkten - Liste aller möglichen API in der IoT-Architektur
  • Verwundbarkeit von Gate-Way-Geräten und Services
  • Verwundbarkeit von angeschlossenen Sensoren -Gateway-Kommunikation
  • Schwachstelle von Gateway- Server-Kommunikation
  • Schwachstelle von Cloud-Datenbank-Diensten im IoT
  • Verwundbarkeit von Anwendungsschichten
  • Schwachstelle des Gateway-Management-Dienstes - lokal und Cloud-basiert
  • Risiko des Log-Managements in Edge- und Non-Edge-Architektur

Maschinelles Lernen, KI, Analytik für intelligentes IoT

  • Was ist der Return of Investment für intelligentes IoT?
  • In der Energieversorgung - Stromqualität, Energiemanagement, andere Analytik als Service (AAS)
  • Einführung in analytische Stacks im IoT - Merkmalsextraktion, Signalverarbeitung, maschinelles Lernen
  • Einführung in die digitale Signalverarbeitung
  • Grundlagen von Analytik-Stacks in IoT-Anwendungen
  • Lernen von Klassifizierungstechniken
  • Bayessche Vorhersage - Vorbereitung der Trainingsdatei
  • Support-Vektor-Maschine
  • Bild- und Videoanalytik für IoT
  • Betrugs- und Alarm-Analyse durch IoT
  • Echtzeit-Analytik/Stream-Analytik
  • Skalierbarkeitsprobleme von IoT und maschinellem Lernen
  • FOG-Berechnung
  • Edge-Architektur

Smart Metering- Standards, Sicherheit und Zukunft

  • Smart Metering,
  • Offene Smart-Grid-Protokolle (OSGP)
  • ANSI C 2.18-Protokolle
  • NIST Standard für HAN ( Home Area Network)
  • Home Plug Powerline Allianz
  • Sicherheitsstandard für Smart Meter- IEC 62056
  • Sicherheitsschwachstellen von Smart Metering - Fallstudien

Cloud-Plattform für IoT / Iaas/Paas/Saas für IoT

  • Iaas : Infrastruktur als Dienst - sich entwickelnde Modelle
  • Mechanismus der Sicherheitsverletzung in der IOT-Schicht für Iaas
  • Middleware für Iaas-Business-Implementierung im Gesundheitswesen, Homeautomation und Landwirtschaft
  • Iaas-Fallstudie für Fahrzeuginformationen für Auto-Versicherung und Landwirtschaft
  • Paas: Plattform as a Service im IoT. Fallstudien zu einigen IoT-Middlewares
  • Saas : Software/System als Service für IoT-Geschäftsmodelle
  • Updates und Patches über Web-OTA-Mechanismus
  • Microsoft IoT Central als Beispiel für eine PaaS-Plattform
  • Google IoT, AWS IoT PaaS-Plattform

Zukunft von Smart Grid und Smart Metering

  • EV-Laden als Dienstleistung
  • EV als mobile Batterie- und Ladegerät-Wallet
  • Große Batteriespeicher - Hydro-Batterie, Lithium-Batterie und andere Initiativen
  • Laden und Speichern als Dienstleistung
  • Netz als Dienstleistung für P2P-Energiehandel
  • Einsatz von Distributed-Ledger-Technologie im P2P-Energiehandel - Blockchain, HyperLedger und DAG
  • IOTA/TIANGLE im P2P-Laden
  • IOTA/TANGLE in Smart Energy und Smart Contract

Einige gängige IoT-Systeme für die Monetarisierung von Energieversorgern

  • Hausautomatisierung
  • Intelligentes Parken
  • Energie-Optimierung
  • Automotive-OBD /Iaas/Paas für Versicherung und Autoparken
  • Mobiles Park-Ticket-System
  • Indoor-Standortverfolgung
  • Intelligente Beleuchtung für die intelligente Stadt
  • Smartes Abfallentsorgungssystem
  • Intelligente Verschmutzungskontrolle in der Stadt

Mobiles IoT Modem, 4G, 5G, NB-IOT

  • 4G IoT-Standards für IoT : LTE-M-Anwendungen, NB-IoT, UNB-Standard für 3GPP, 4G , LTE CAT-1 IoT
  • 5G IoT-Standard für IoT : LPWA, eMTC , IMT 2020 5G
  • Detaillierte Architektur von IoT Mobile Modem
  • Sicherheitsschwachstellen von 4G/5G und Funknetzen
  • IoT Gateways -Architektur, Klassifizierung und Sicherheitsfragen

Verwaltete IoT-Dienste : IoT-Verwaltungsschichten

  • Sensor Onboarding
  • Sensor-Mapping
  • Digitaler Zwilling
  • Asset-Verwaltung
  • Verwaltung von Geräten und Gateways von Drittanbietern
  • Verwaltung der Sensor- und Gateway-Konnektivität
  • Verwaltung des Geräte- und Gateway-Zustands
  • Verwaltung von Sensorkalibrierung und QC
  • Verwaltung von OTA/Patching im großen Maßstab
  • Verwaltung von Firmware, Middleware und analytischen Builds in verteilten Systemen 
  • Sicherheits- und Risikomanagement
  • API-Verwaltung
  • Log-Verwaltung

Management kritischer Anlagen

  • Überprüfung des bestehenden faseroptischen Netzwerks, SCADA, PLC für Kraftwerke, Umspannwerke und kritische Transformatoren.
  • SHM (Structural Health Monitoring) des DAM-Systems -ICOLD-Standard für die Dammüberwachung
  • Aufrüstung von SCADA auf ein lokales, cloudbasiertes System (keine öffentliche Cloud)
  • SCADA/PLC zu intelligenter lokaler Cloud für effizienteres Management von kritischen Anlagen

Fachbereichsleiter / Leiter der Trainer / Ihre Ansprechpartner

  • Andreas Werkmeister

    Telefon: +49 30 306 89 391
    E-Mail: 

  • Maik Thomas

    Telefon: +49 30 306 89 391
    E-Mail:

Seminardetails

   
Dauer: 4 Tage ca. 6 h/Tag, Beginn 1. Tag: 10:00 Uhr
Preis: Öffentlich und Webinar: € 1.996 zzgl. MwSt.
Inhaus: € 5.400 zzgl. MwSt.
Teilnehmeranzahl: max. 8 Teilnehmer
Voraussetzung: Sollte über Grundkenntnisse der Betriebsführung, der Geräte, der Elektronik und der Datensysteme verfügen; Muss ein Grundverständnis für Software und Systeme haben; Grundverständnis für Statistik (auf Excel-Ebene)
Standorte: Stream Live, Stream gespeichert, Inhaus/Firmenseminar, Berlin, Bremen, Darmstadt, Dresden, Erfurt, Essen, Flensburg, Frankfurt, Freiburg, Hamburg, Hamm, Hannover, Jena, Kassel, Köln, Konstanz, Leipzig, Magdeburg, München, Münster, Nürnberg, Paderborn, Potsdam, Regensburg, Rostock, Stuttgart, Trier, Ulm, Wuppertal
Methoden: Vortrag, Demonstrationen, praktische Übungen am System
Seminararten: Öffentlich, Inhaus, Webinar
Durchführungsgarantie: ja, ab 2 Teilnehmern; Details
Sprache: Deutsch (Englisch ist bei Firmenseminaren ebenfalls möglich)
Seminarunterlage: Dokumentation auf CD oder Papier
Teilnahmezertifikat: ja, selbstverständlich
Verpflegung: Kalt- / Warmgetränke, Mittagessen im Restaurant - (bei öffentlichen Seminaren)
Support: 3 Anrufe im Seminarpreis enthalten
Barrierefreier Zugang: an den meisten Standorten verfügbar
  Weitere Informationen unter +49 30 306 89 391

Seminartermine

Die Ergebnissliste kann durch Anklicken der Überschrift neu sortiert werden.

Seminar Startdatum Enddatum Ort Dauer
Konstanz 4 Tage
Freiburg 4 Tage
Potsdam 4 Tage
Flensburg 4 Tage
Leipzig 4 Tage
Hamm 4 Tage
Rostock 4 Tage
Hamburg 4 Tage
Luxemburg 4 Tage
Hannover 4 Tage
Stuttgart 4 Tage
Dresden 4 Tage
Madgeburg 4 Tage
Regensburg 4 Tage
Jena 4 Tage
Trier 4 Tage
München 4 Tage
Friedrichshafen 4 Tage
Kassel 4 Tage
Ulm 4 Tage
Münster 4 Tage
Nürnberg 4 Tage
Köln 4 Tage
Wuppertal 4 Tage
Bremen 4 Tage
Berlin 4 Tage
Mainz 4 Tage
Erfurt 4 Tage
Darmstadt 4 Tage
Frankfurt 4 Tage
Paderborn 4 Tage
Essen 4 Tage
Potsdam 4 Tage
Flensburg 4 Tage
Konstanz 4 Tage
Freiburg 4 Tage
Hamm 4 Tage
Rostock 4 Tage
Hamburg 4 Tage
Leipzig 4 Tage
© 2023 www.networkuniversity.de All rights reserved. | Webdesign | Kontakt | Impressum | AGB | Login | Mobile Version | Nach oben