Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten. Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung

seminar buchen

Seminar Docker und Kubernetes

Seminar / Training Docker und Kubernetes

Administration von Docker Containern

Erstellen / Verwalten von Images und Containern

Container-Grundlagen und Administration

  • Container vs. VM: Einsatzgebiete, Vor- und Nachteile, Portabilität
  • Kontinuierliche Integration/kontinuierliche Bereitstellung, Microservices
  • Dedizierte Container-Plattformen wie Red Hats RHCOS und SUSEs CaaS vs. Full-Featured VMs
  • Container-Engines: CRI-O vs. Docker, Container- und Image-Obsolescitism Tools abseits von Docker: Podman, Buildah, Skopeo
  • Funktionaler Überblick: Verstehen, Lesen und Setzen von Containern und Kernel-Namespaces, Kernel-Fähigkeiten
  • Images ziehen, inspizieren und verwalten
  • Starten und Verwalten von Container-Instanzen, Begrenzen derselben
  • Eigene "vertrauenswürdige" Images erstellen: Dockerfile, BuildDirectives, und Build-Prozess
  • Red Hats Container-Katalog, Red Hats Universal Base Image (UBI), UBI-init Container

Container-Sicherheit

  • Grundlegende Überlegungen zur Sicherheit
  • SSL/TLS
  • Vertrauenswürdige Registry
  • Nexus Repository (NRM)
  • Bilder: Scannen auf Schwachstellen (CVE), Signieren und Verifizieren von Bildern. Host-Sicherheit
  • Registry-Authentifizierung über LDAP / AD
  • Konzeptueller Überblick: Rollen und Privilegien / RBAC-Modelle

Container-Cluster / Orchestrierung

Konzeptionelle Überlegungen

  • Designansätze, Konzepte und Orchestrierungswerkzeuge für Container-Cluster
  • Vanilla Kubernetes vs. OpenShift, Cloud vs. on-premise
  • Monitoring/HA-Mechanismen und Ansätze
  • Service-Erkennung und Key/Value Stores, Quorum, RAFT
  • Microservices und ID-Mapping-Probleme in Container-Clustern, zentralisierte Lösungen mit SSSD und LDAP/Active Directory

Container-Cluster mit Kubernetes (K8s)

  • Kubernetes-Komponenten und Architektur: Master + Worker, Nodes, etcd als Key Value Store, Vernetzung mit weave, alternative Netzwerk-Plugins
  • Control-Plane-Komponenten und wie Sie arbeiten: API-Server, Controller-Manager, Scheduler, etcd, Kubelets
  • Aufbau eines Multi-Master-K8s-Clusters
  • Strategien für produktionssystemtaugliche Hochverfügbarkeit der Kernkomponenten von K8
  • HA für Pod-basierte Kontrollpläne von Kubernetes >= 1.15
  • Überblick: Rollout-Varianten: Bare Metal / VM, Pod-basiert per kubeadm, Alternativen
  • Management-Tools: Management des Clusters über kubectl, k9s, grafische UI's (Kubernetes Dashboard)
  • K8s und RBAC: Benutzer- und Systemrollen, Authentifizierung und Autorisierung, Rollen und RoleBindings, Kontexte, Zugriffslimits, NetworkPolicies und mehr
  • API-Schemata/Versionen und K8s-Ressourcen/Workloads
  • Verstehen und Bearbeiten von YAML-Manifesten, Editoren
  • Container, Pods, Replica-Sets, Deployments, DaemonSets, ConfigMaps, Namespaces, Services, Ingress und mehr
  • Pod-Auto-Reload bei ConfigMap-Änderung
  • Deployment? DaemonSet? Oder StatefulSet?
  • Service-Netze: Wie es funktioniert und implementiert wird. Istio Komponenten, Envoy Proxies, Komplexität vs. Nutzen
  • Praktische Mesh-Beispiele mit Istio: Routing / Traffic-Verschiebung, Tracing
  • Servless Computing mit Istio und Knative
  • Health-Checks: Liveness und Readiness Probes, Best Practices
  • Dienste, die der Außenwelt ausgesetzt sind, Diensttypen, Headless Services, Labels und Selektoren
  • MetalLB: containerisierter LoadBalancer für On-Premise-Systeme
  • Auto-Respawning und Skalierbarkeit: Scale-up/Out und Scale-Down
  • HPA: Horizontaler Pod-Autoscaler
  • VPA: Vertical Pod Autoscaler - automatische Anpassung von Limits und Requests zur effizienteren Nutzung von Worker Nodes
  • Rolling Updates / Rollbacks, Revisionshistorie
  • Operator-Ressourcen: Der intelligente Admin im Container, Ressourcen im Operator Hub
  • Überwachung und Metriken: kube-metrics/metrics-server, Prometheus und Grafana, der Prometheus-Operator
  • Logging mit zentralem EFK (ElasticSearch/Fluentd/Kibana) Stack
  • Scheduler und Placement-Strategien: Limits Requests, Quotas, QoS-Klassen, PDBs, Prioritäten
  • Speicherkonzepte für Container-Cluster: Blöcke vs. Datei
  • Konzeptueller Überblick: Softwaredefinierte Speicher-Backends für Container-Cluster
  • Persistente und dynamische Speicher-Volumes, automatische Bereitstellung über Persistent Volume Claims, Storage Classes und Auto-Provisioner
  • Containerisiertes SDS (Ceph) mit Rook

Fachbereichsleiter / Leiter der Trainer / Ihre Ansprechpartner

Seminardetails

   
Dauer: 4 Tage ca. 6 h/Tag, Beginn 1. Tag: 10:00 Uhr
Preis: Öffentlich und Webinar: € 1.996 zzgl. MwSt.
Inhaus: € 5.400 zzgl. MwSt.
Teilnehmeranzahl: max. 8 Teilnehmer
Voraussetzung: Dieser Kurs richtet sich anAdmins/DevOps-Teams aus dem Linux-Umfeld, die ein tieferes Verständnis für Docker und Kubernetes erlangen wollen. Solide Vorkenntnisse in der Administration von Linux-Systemen und ein sicherer Umgang mit der Kommandozeile werden vorausgesetzt. Die Teilnehmer sollten mindestens das Seminar Linux-Systemadministration oder vergleichbare Seminare besucht haben oder über einen vergleichbaren Wissensstand verfügen. Grundkenntnisse über Docker/Container, Virtualisierung und HA- und Storage-Clustering sind hilfreich
Standorte: Stream Live, Stream gespeichert, Inhaus/Firmenseminar, Berlin, Bremen, Darmstadt, Dresden, Erfurt, Essen, Flensburg, Frankfurt, Freiburg, Hamburg, Hamm, Hannover, Jena, Kassel, Köln, Konstanz, Leipzig, Magdeburg, München, Münster, Nürnberg, Paderborn, Potsdam, Regensburg, Rostock, Stuttgart, Trier, Ulm, Wuppertal
Methoden: Vortrag, Demonstrationen, praktische Übungen am System
Seminararten: Öffentlich, Inhaus, Webinar
Durchführungsgarantie: ja, ab 2 Teilnehmern; Details
Sprache: Deutsch (Englisch ist bei Firmenseminaren ebenfalls möglich)
Seminarunterlage: Dokumentation auf CD oder Papier
Teilnahmezertifikat: ja, selbstverständlich
Verpflegung: Kalt- / Warmgetränke, Mittagessen im Restaurant - (bei öffentlichen Seminaren)
Support: 3 Anrufe im Seminarpreis enthalten
Barrierefreier Zugang: an den meisten Standorten verfügbar
  Weitere Informationen unter +49 (30) 30 80 70 14

Seminartermine

Die Ergebnissliste kann durch Anklicken der Überschrift neu sortiert werden.

Seminar Startdatum Enddatum Ort Dauer
Madgeburg 4 Tage
Regensburg 4 Tage
Jena 4 Tage
Trier 4 Tage
München 4 Tage
Friedrichshafen 4 Tage
Kassel 4 Tage
Ulm 4 Tage
Münster 4 Tage
Nürnberg 4 Tage
Köln 4 Tage
Wuppertal 4 Tage
Berlin 4 Tage
Mainz 4 Tage
Erfurt 4 Tage
Bremen 4 Tage
Frankfurt 4 Tage
Paderborn 4 Tage
Essen 4 Tage
Darmstadt 4 Tage
Freiburg 4 Tage
Potsdam 4 Tage
Flensburg 4 Tage
Konstanz 4 Tage
Hamm 4 Tage
Rostock 4 Tage
Hamburg 4 Tage
Leipzig 4 Tage
Luxemburg 4 Tage
Hannover 4 Tage
Stuttgart 4 Tage
Dresden 4 Tage
Madgeburg 4 Tage
Regensburg 4 Tage
Jena 4 Tage
Trier 4 Tage
München 4 Tage
Friedrichshafen 4 Tage
Kassel 4 Tage
Ulm 4 Tage
© 2023 www.networkuniversity.de All rights reserved. | Webdesign | Kontakt | Impressum | AGB | Login | Mobile Version | Nach oben